Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OKMehr erfahren
Das Eigenheim - die richtige Planung von Anfang an
Beispielhaus

Das Eigenheim - die richtige Planung von Anfang an

Der Bau des eigenen Heims ist ein großes Vorhaben, das gut überlegt und durchdacht sein muss. Die richtige Planung sollte ist der erste Schritt, um bösen Überraschungen und hohen Kosten vorzubeugen. Einige Kriterien müssen dabei beachtet und abgeklärt werden, denn wer gut vorbereitet startet, kann einer glücklichen Zukunft entgegen sehen. Hier einige Tipps und Tricks, die helfen, beim Hausbau nicht ins Fettnäpfchen zu treten.

Ideenfindung und Planung

Das wichtigste zu aller erst ist die Informationsbeschaffung. Die meisten Leute die ein Haus bauen wollen informieren sich bei anderen Leuten sie bereits ein Haus haben. Somit sind die sogenannten „Häuslbauer“ die Hauptinformationsquelle, dass bedeutet aber auch das somit viele Fehler und Irrtümer von Generation zu Generation weitergegeben werden. Es wäre besser wenn man sich von Fachleuten der Beratungsstellen in den jeweiligen Ländern beraten lässt. Ein weiterer wichtiger Schritt ist es verschiedene Vergleichsangebote einzuholen, sei es in Finanzierungsfragen, Energiesparmaßnahmen oder in der Architektur. Schauen Sie unbedingt beim Bauplatz nicht nur auf den Kaufpreis, sondern auch auf die Folgekosten wie fehlende Anschlüsse oder ungeregelte Baugrundverhältnisse.

Von der Planung zum Bau

Wer einen guten Architekten für sein Projekt beauftragt hat baut sicher nicht zu teuer. Durch professionelle Ausschreibung und Projektkoordination, eingesparte Flächen oder mehr Wohnqualität holt ein Planer immer das Beste aus einem Haus heraus. Aufwendige Kosten entstehen oft durch zu groß geplante Häuser, Speziallösungen, mangelhafte Detailpläne für Installationen oder einer fehlenden Sonnenausrichtung des Hauses.

Der Innenausbau wird die Spielwiese für alle handwerklich Begabten. Versierte Handwerker können in der Regel viel selber machen und auch leichter Fehler beheben. Dabei ist ein gesunder Hausverstand bei den Kosten der Materialien sicher angebracht. Achten Sie jedoch darauf, dass es nicht immer das Billigste sein muss und Sie diese Einrichtung Ihr Leben lang benutzen möchten und sich nicht über Kleinigkeiten ärgern wollen!

Es lohnt sich, in einem Möbel-Haus nachzuschauen und Preise zu vergleichen. Gerade der Innenausbau und die Möbel verschlingen viel Geld und bieten hohes Einsparpotential.

Kostenplanung und Finanzen

Bei der Finanzierung verbrennen sich die Meisten, die Ihr Eigenheim planen die Finger. Die Gesamtkosten setzen sich nicht nur aus den Grundstückskosten und den Hausherstellungskosten zusammen, sondern hinzu kommen noch die Baunebenkosten wie Gebühren, Steuern, Zinsen und die Versicherung des ganzen Bauprojektes. Außerdem wäre ein finanzieller Polster für die Einrichtung von Vorteil. Die meisten „Häuslebauer“ unterschätzen einerseits die Berechnung der bereits genannten Gesamtkosten und andererseits überschätzen Sie Ihren finanziellen Spielraum bei der Ratenrückzahlung. Wichtig dabei ist, dass Sie Ihre  Einnahmen und Ausgaben sorgfältig und offen gegenüber stellen um zu wissen ob sich alles ausgeht. Außerdem müssen Sie sich im Klaren darüber sein, dass jeder Quadratmeter der eingespart werden kann nicht finanziert werden muss. Sicher ist, wer sich bei den Banken auf das erstbeste Angebot verlässt, der ist verlassen. Es gilt wieder die Devise- immer vergleichen!

Die Überwachung des Bauprozesses

Die Baustellenarbeiten müssen regelmäßig von einer Bauaufsicht und mit äußerster Priorität kontrolliert werden. Je besser der Profi, desto weniger Fehler und somit Mangelbehebungen gibt es auf der Baustelle. Leider überschätzen sich viele „Häuslbauer“ und denken Sie können gerade bei dem Rohbau viel selbst tun, dass ist jedoch in Zeiten der Niedrigenergiehäuser nicht mehr so. So jemand erspart heute kein Geld mehr ganz im Gegenteil.

Veröffentlicht am 12.03.2011

Hat Ihnen dieser Hausbau Artikel gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter.

Jetzt kostenlos und unverbindlich Hauskataloge verschiedener Baufirmen anfordern und viele Angebote bequem auf der Couch vergleichen

Gratis Kataloge anfordern
X

Hauskataloge anfordern

Fordern Sie kostenlose Hausbaukataloge von verschiedenen Baufirmen an und informieren Sie sich über die verschiedenen Hausangebote. Vergleichen Sie Grundrisse, Bauweisen sowie Preise und finden Sie so das ideale Objekt für Ihren Hausbau.

✔ Kostenlos & unverbindlich   ✔ bis zu 30% sparen!   ✔ Bequem vergleichen