Fertighaus-Schnäppchen - darauf sollten Bauherren beim Kauf achten
Beispielhaus

Fertighaus-Schnäppchen - darauf sollten Bauherren beim Kauf achten

Weil ein Fertighaus schnell errichtet und kostengünstig ist, ist es eine immer beliebtere Bauweise. Wir geben Ihnen wichtige Tipps, damit Sie wissen, worauf Sie als Bauherr bei einem Fertighaus-Schnäppchen achten müssen:

Mit Eigenleistung oder Schlüsselfertig?
Je nach Hersteller gibt es Fertighäuser, die entweder schlüsselfertig angeboten werden, oder bei denen der Bauherr noch je nach handwerklichen Fertigkeiten seine eigene Leistung hineinsteckt. Dabei gilt: Sowohl bei dem Begriff "Eigenleistung", als auch bei dem Begriff "Schlüsselfertig" sollten Sie genau abklären, was der jeweilige Hersteller darunter versteht. Übernimmt die Firma den Bauantrag, oder müssen Sie sich selbst darum kümmern? Leider sind transparente Leistungsbeschreibungen und seriöse Bauverträge nicht immer selbstverständlich. Bei allem, was Sie nicht genau verstehen, heißt es: Nachfragen. So lange, bis Sie es verstanden haben.

Ein preiswertes Fertighaus aus Polen?
Wird das Fertighaus in Polen produziert, dann kann das durchaus preisgünstiger sein, als ein Fertighaus, das in Deutschland, Österreich oder der Schweiz hergestellt wurde. Doch woher wollen Sie wissen, ob das Haus auch zuverlässig geliefert wird und eine annehmbare Qualität aufweist? Außerdem kann durch eine Lieferung über eine solche Distanz das Fertighaus teurer werden, als ursprünglich geplant. Sollten Baumängel auftreten und müssen Sie deswegen mit einer Firma im Ausland prozessieren, dann ist das ebenfalls problematischer, als bei einer Firma, die in Deutschland ansässig ist. Erkundigen Sie sich am Besten in Ihrem Bekanntenkreis, wer mit der Firma, die Sie beauftragen wollen, bereits Erfahrungen gesammelt hat.

Was ist alles drin im Angebot?
- Baugrube: Aushub, Transport des Bodens, wird die Erde nach dem Bau wieder verfüllt und das Grundstück modelliert?
- Keller: Ist der Keller oder die Bodenplatte im Angebot enthalten? Wie ist der Keller gegen Wasser und Feuchtigkeit abgedichtet und aus welchem Material wird er gebaut?
- Baumaterial: Aus welchen Materialien wird Ihr Haus gebaut? Sind die Wandstärken festgelegt und reicht die Dämmung von Fenster, Wänden und Dach auch aus?
- Ausstattung: Ist konkret festgelegt, welche Fliesen, Sanitäreinrichtungen, Fenster und Türen eingebaut werden, oder steht im Vertrag nur "von namhaften Herstellern"?
- Heizung: Ist im Vertrag festgelegt, welche Art von Heizung eingebaut werden soll, wo die Heizkörper montiert werden und wie die Rohre verlegt werden?
- Elektrik: Wie sind die Leitungen verlegt, wo werden die einzelnen Steckdosen jeweils angebracht, und wo sind die Anschlüsse für Ihre Lampen?

Niedrigenergiehaus: Ein Massivhaus oder Holzsystemhaus?
Je höher die Kosten für die Heizenergie werden, desto mehr drängt sich eine Entscheidung für ein Fertighaus auf, das nur wenig Energie verbraucht. Hier sollten Sie sich vor Vertragsabschluss gründlich informieren, welche Standards das gewünschte Haus erfüllt und ob es Fördermöglichkeiten dafür gibt. Insgesamt werden bei Fertighäusern grundsätzlich zwei Bauweisen unterschieden: Zum einen gibt es die sogenannten Holzsystemhäuser und zum anderen Fertighäuser in Massivbauweise. Jedes Material hat sowohl Vor-, als auch Nachteile, über die Sie sich vorher gründlich informieren sollten.

Veröffentlicht am 06.08.2014

Hat Ihnen dieser Hausbau Artikel gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter.

Jetzt kostenlos und unverbindlich Hauskataloge verschiedener Baufirmen anfordern und viele Angebote bequem auf der Couch vergleichen

Gratis Kataloge anfordern
X

Hauskataloge anfordern

Fordern Sie kostenlose Hausbaukataloge von verschiedenen Baufirmen an und informieren Sie sich über die verschiedenen Hausangebote. Vergleichen Sie Grundrisse, Bauweisen sowie Preise und finden Sie so das ideale Objekt für Ihren Hausbau.

✔ Kostenlos & unverbindlich   ✔ bis zu 30% sparen!   ✔ Bequem vergleichen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Mehr erfahren