Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OKMehr erfahren
Dachgauben im Überblick
Beispielhaus

Dachgauben

Dachgauben in unterschiedlichen Formen:






Dachgauben werden immer häufiger eingesetzt, um sehr flache Dächer, wie das Satteldach, in eine lebendige und optisch ansprechende Dachlandschaft zu verwandeln. Doch nicht nur der äußerliche, optische Reiz macht die Dachgauben so beliebt, sondern lässt sich mit ihnen zusätzlicher Raum schaffen und sie sorgen für eine vermehrte Lichteinstrahlung im Dachgeschoss. Dabei unterscheidet man bei den Dachgauben in verschiedene Formen:

1. Die Fledermausgaube

Bei der Fledermausgabe handelt es sich um eine geschwungene Form der Dachgaube. Sie wird mit Keilbrettern hergestellt und die typischen Gaubenwangen fehlen. Allerdings sind Fledermausgauben recht aufwändig im Bau und damit kostenintensiver. Aus statischen Gründen sind zudem recht häufig Beisparren zur Verstärkung notwendig.

 

2. Die Doppelgaube

Doppelgauben sind ebenfalls sehr beliebt, zumal sie den Innenraum deutlich vergrößern können. Doppelgauben können bei Bedarf sogar in zwei Zimmer, die durch eine Wand getrennt sind, integriert werden. Einige Dachdecker bieten die Doppelgaube nicht nur „zweistöckig“, sondern auch als Drei- oder gar Vierfachgauben an.

 

3. Die Hechtgaube

Die Hechtgaube ist vor allem für Ästhetiker von Interesse. Sie stellt eine Kombination aus Fledermaus- und Schleppgaube dar. Dadurch sind die typisch geschwungenen Gaubenwangen, wie bei der Fledermausgaube vorhanden, die den Übergang von Hauptdach zu Dachgaube sehr harmonisch verlaufen lassen. Gleichzeitig sind Hechtgauben sehr ausladend und versprechen mehr Raum.

 

 

4. Die Schleppgaube

Die Schleppgaube zählt zu den einfachsten Gaubenformen. Sie besteht aus einem Rechteck (Stirnseite) und einem geneigten Dach (Dachfläche). Wird die Schleppgaube in einer entsprechenden senkrechten Höhe ausgeführt, so erlaubt sie das Aufstellen von Möbeln unter sich. Bei einer nur geringen Dachneigung der Dachfläche spricht man dagegen nicht mehr von der klassischen Schleppgaube, sondern von einer Flachdachgaube.

Gratis Hauskataloge

Andere Themen aus dem Lexikon

Jetzt kostenlos und unverbindlich Hauskataloge verschiedener Baufirmen anfordern und viele Angebote bequem auf der Couch vergleichen

Gratis Kataloge anfordern
X

Hauskataloge anfordern

Fordern Sie kostenlose Hausbaukataloge von verschiedenen Baufirmen an und informieren Sie sich über die verschiedenen Hausangebote. Vergleichen Sie Grundrisse, Bauweisen sowie Preise und finden Sie so das ideale Objekt für Ihren Hausbau.

✔ Kostenlos & unverbindlich   ✔ bis zu 30% sparen!   ✔ Bequem vergleichen