Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
OK
Mehr erfahren
Wie werden Landhausdielen verlegt?

Wie werden Landhausdielen verlegt?

Es gibt viele Irrtümer, wenn es um das Verlegen von Landhausdielen geht. Sie brauchen keine Angst zu haben, denn mit ein bisschen handwerklichem Geschick, können Sie die Landhausdielen einfach selbst verlegen. Mehrschichtdielen sind besonders einfach zu verlegen. Ebenso ist eine schwimmende Verlegung oftmals die bessere Variante. Schwimmend bedeutet, dass die Dielen miteinander verklebt werden. Sie können jedoch auch die Dielen komplett mit dem Boden verkleben, was jedoch auch gravierende Nachteile mit sich bringen kann. Am einfachsten ist es die Dielen mit einem Klick System zu verlegen. Das Verkleben ist jedoch eine der stabileren Arten, was den Boden auch sehr robust macht. Bevor Sie mit dem Auslegen der Dielen beginnen, müssen Sie dafür sorgen, dass der Untergrund vollkommen sauber, trocken und eben ist. Sollte der Boden uneben sein, ist es ratsam, eine Fugenmasse auf dem Boden aufzutragen. Bevor Sie den Boden jedoch schon richtig verlegen, sollten Sie eine Probelegung durchführen, sodass Sie die Dielen bereits in die richtige Länge kürzen können. Denn ist der Kleber erst einmal aufgetragen, sollte die Verlegung schnell über die Bühne gehen. Beachten Sie immer die Empfehlung des Herstellers, die Sie meist auf der Verpackung der Landhausdielen finden. Zudem ist es elementar, dass Sie die Trockenzeit des Klebers einhalten, bevor der fertig verlegte Boden dann betreten wird.

Jetzt kostenlos und unverbindlich Hauskataloge verschiedener Baufirmen anfordern und viele Angebote bequem auf der Couch vergleichen

Gratis Kataloge anfordern
Chatbot